Link verschicken   Drucken
 

Wildkamera-Projekt an der Leibniz-Privatschule Hitzhusen

wild 14

 

 

Im Dezember 2016 startete wir an der Leibniz-Privatschule Hitzhusen das Projekt „Wildkamera“. Mit Hilfe von Frau Gärtner aus dem Nachbarort wurden auf der Fläche der Jagdgemeinschaft Weddelbrook zwei Kameras zur Tierbeobachtung aufgehängt. Beide Orte wurden sorgsam ausgewählt. Die erste beobachtete einen Fuchsbau, die zweite ein altes Maisfeld, von dem zu dem Zeitpunkt immer noch ein Teil stand und an einer Wildacker grenzte, der im Frühjahr umgebrochen und neu beacktert werden sollte.

Der erste Schritt war es, die Orte selbst in Anschauung zu nehmen. Für uns Schüler eine willkommene Abwechslung, die neben der ein oder anderen Auffrischung von Baumkenntnisse, auch die Beobachtung eines Mauswiesels erlaubte. Der kleine Waldbewohner jagte, von unserer Gruppe recht unbeeindruckt, zwischen den Wurzeln einer Eiche nach seiner Beute.

Am Standort der ersten Kamera erklärte Frau Gärtner uns die Eigenheiten des Standorts: Ein ca. 200m langer Naturbau in einem alten Buchenwald, an einen Endmoränenhügel gelegen, der von Dachs und Fuchs bewohnt wird und gleichzeitig auch ein Wildwechsel von Rehen und Hase auf dem Weg zwischen Futterstelle und nächtlichem Schutzort ist.

Der Standort der zweiten Kamera lag ein Stück weiter an einer lamdwirtschaftlichen Fläche, ermöglichte somit andere Aufnahmen: Rehe, Rot- und Damwild bei der Suche nach Fressbarem und wie sich später zeigen sollte, auch von eine Rotte Wildschweine, sowie Kranichen, Greifen und anderen Tieren.

wild 7

In den folgenden Monaten konnten wir mit Hilfe der Aufnahmen die Aufenthalts- und Wanderzeiten von Rehen, Dachsen, Füchsen, Wildschweinen u.a. ermitteln und deren Verhalten im Tagesverlaufe und im Jahresverlaufe beurteilen. Für uns Schüler gab es viele neue und interessante Erkenntnisse über die Tiere, ihrere bevorzugte Umgebung, deren Lebensraum und –gewohnheiten. Aber auch über die Veränderung des Lebensraums im Wechsel der Jahreszeiten. Viel neues Wissen hat sich bei uns jungen Naturforschern in dieser Zeit festgesetzt.

wild 13

Unsere Begeisterung für das Projekt ist nach wie vor groß und mit Spannung erwarten wir die neuen Bilder nach den Ferien! Schon jetzt ist es für uns ein gewinnbringendes und erfolgreiches Projekt mit vielen neuen Erkenntnissen rund um Feld und Wald und seine Bewohner.

wild 12

 

wild 11

 

wild 10

 

wild 9

 

wild 8

 

wild 6

 

wild 5